Verein der Mineralien- und Fossilienfreunde Inntal
Verein der Mineralien- und Fossilienfreunde Inntal

Vereinsprogramm 2022 - 2.Halbjahr

 Anfahrt zu unserem Ausweich-Vereinslokal „Gasthof Franziskibad“ in Bad Häring.

Liebe MFI-Vereinsmitglieder!

 

Bis auf weiteres finden unsere Vereinsabende in unserem Ausweich-Vereinslokal "Gasthof Franziskibad" in Bad Häring statt.

Nach der Sommerpause im August starten wir Anfang September wieder mit unserem Herbstprogramm, das sich folgendermaßen gestaltet:​

 

Do. 01. September          Wird später nachgeholt

                                             "Die Kluft in der Glocknerwand, NW Hofmann-                                                  spitze, Osttirol" - Digitalvortrag von Dr. Franz WALTER                                                                   

Do. 06. Oktober               „Bergwerk Schneeberg – Passeiertal/Südtirol" -                                              Digitalvortrag von Udo Buchner / Herfried Stumpf

 

So. 23. Oktober                Mineralienschau im Gemeindesaal Langkampfen

                                                  Ausstellungsleiter: Gerhard Federspiel, +43 (0)664 657 4847,                  Mail: gerhardfederspiel50@gmail.com

 

Do. 03. November            "Riesen Kristalle aus Brasilien" Doku - Film

                                            

Do. 15. Dezember              Weihnachtsfeier                                                                                                                Beginn:  ab 18:30 Uhr

 

 

Do. 05. Jänner                   Jahreshauptversammlung 2023

 

Auf Grund der sich ständig ändernden Corona-Situation können sich jederzeit auch Änderungen im Vereinsprogramm ergeben!

 

                                                 

Glück Auf

der MFI-Vorstand

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

 

Im Archiv:   Rückblicke 2017

                        Rückblicke 2018

                        Rückblicke 2019

                        Rückblicke 2020

                        Rückblicke 2021

November 2019

Mineraliensammeln im Zemmgrund (Zillertaler Alpen)

und auf ÖBf-Grund

 

Rund zwei Jahre (Okt. 2017) ist es her, dass sich die Vertreter der Österreichischen Bundesforste (ÖBf), der DAV-Sektion Berlin, des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen und verschiedener Mineraliensammler-Vereine in Mayrhofen getroffen haben, um die Handhabung des Mineraliensammelns in den Zillertaler Alpen, insbesondere im Zemmgrund, zu besprechen.

Anlass waren einige unerfreuliche Vorfälle wie das Bohren mit Benzinbohrgeräten, großflächige „Beseitigung“ der Grasnarbe oder das Zurücklassen von Müll. Diese Vorfälle hatten sich in den Jahren davor im Schutzgebiet leider gehäuft.

Zur Erinnerung: Nach dem Tiroler Naturschutzgesetz ist das Sammeln von Mineralien in den Tiroler Bergen zulässig, allerdings dürfen keine benzinbetriebenen Maschinen oder chemische Stoffe verwendet werden, auch das Suchen für gewerbliche Zwecke ist untersagt. Das geplante Zelten oder Campieren ist grundsätzlich verboten (Tiroler Campinggesetz). Daneben kann ein Grundeigentümer das Sammeln auf seinem Grund verbieten oder an gewisse Regeln knüpfen.

Wir möchten Euch nochmal daran erinnern, dass im Zemmgrund folgende Regelung gilt: Auf den tiefer gelegenen Grundflächen der DAV-Sektion Berlin, die sich vom bewaldeten Bereich bis zu den alpinen Rasen erstrecken, ist das Sammeln grundsätzlich verboten! Weiter oben befinden sich die Flächen der ÖBf, die überwiegend alpines Ödland umfassen. Vor der Steinsuche muss man sich also unbedingt mit den Grundgrenzen auseinandersetzen! Die ÖBf erlaubt für Vereinsmitglieder des MFI, VMT und VMÖ-Lg. Salzburg (ÖBf-Vertrag) das Steinsuchen, wenn es im traditionellen, herkömmlichen Rahmen abläuft - also mit Hammer, Meißel und Pickel.

Dazu muss jeder Steinsucher seinen Vereinsausweis mitführen, um ihn nach Aufforderung eines Kontrollorgans auch vorzeigen zu können, andernfalls wird die Suche untersagt!

Da sich diese Praxis weitgehend bewährt hat, soll diese Regelung beibehalten werden. Bitte also weiterhin daran denken, den Ausweis beim Sammeln mit dabei zu haben!

 

Der Obmann

 

-  Vertrag:

Übereinkommen betreffend das Mineraliensammeln auf Bundesforste Liegenschaften und eine Übersichtskarte der ÖBf-Gebiete.                                                    (genaueres erfahren)

Abstimmungstreffen über das Steinsuchen im Zillertal
Abstimmungstreffen.pdf
PDF-Dokument [354.8 KB]

Wichtiges zum Thema Beitragsvignette:

Mitglieder, die eine Mailanschrift haben, wird die Vignette zum Ausdrucken gemailt, - bitte ausschneiden und dann auf die Ausweisrückseite kleben.

Die Vignette bekommt ihr auch bei jeden Vereinsabend und bei der Mineralienschau.

Bitte denkt daran, dass unser Vereinsausweis nur mit der jeweiligen Jahresvignette gültig ist,

so habt ihr keine Beanstandungen seitens der Kontrollorgane zu befürchten.

 

Natürlich müssen wir auch auf den Jahresbeitrag 2022 hinweisen!

Bitte bezahlt Euren Jahresbeitrag in Höhe von 20,-- € pro Person per Überweisung an die  SPARKASSE WÖRGL:

                                         IBAN: AT80 2050 6001 0002 9842

                                BIC-CODE: SPKUAT22

                Verwendungszweck: MFI-Jahresbeitrag 2022

Für Schüler und Jugendliche beträgt der Jahresmitgliedsbeitrag 10,- €.

Mitglieder, die ihren Beitrag für 2021 noch nicht bezahlt haben, bitten wir dies nachzuholen!!!

Druckversion | Sitemap
MFI-Vereins-Homepage © Gerald Bihler

Anrufen